Rezension zu: Moesha – Die Suche nach Glück

wp-image-130025963

Klappentext: „Wie lange kann die Liebe warten? Sechs Jahre sind vergangen, seit Melanie die Liebe ihres Lebens das letzte Mal zu Gesicht bekam.
Sechs Jahre, in denen sie den heißen Dominikaner nie vergessen konnte, hatte sie doch ein Geschenk unter ihrem Herzen aus dem Urlaub mitgebracht.
Gemeinsam begeben sich Mutter und Tochter auf eine ungewisse Reise in das Urlaubsparadies, um Moeshas Papá zu finden. Doch die Suche gestaltet sich schwieriger als erwartet, und als Joshua plötzlich vor ihnen steht, ist nichts so, wie es einst war …“

Zum Cover & Klappentext: Mich hat das Cover sofort angesprochen, da ich die karibischen Farben sehr sehr schön und ansprechend finde. Ich finde der Strand und die Frau und das Kind passen einfach unheimlich gut zum Klappentext. Dieses Buch ist das vierte Buch der Autorin Manuela Fritz, dass ich lese. Die Cover der Blackstormreihe haben mir nicht so gut gefallen wie dieses. Der Klappentext hat mich direkt neugierig gemacht.

.. und ich habe mich sehr darauf gefreut dieses Buch zu lesen und wurde nicht enttäuscht.

Die Geschichte ist sehr schön geschrieben. Der Einstieg spielt in der Gegenwart. Melanie und Moesha packe ihre Koffer für den Abflug in die dominikanische Republik. Man bekommt direkt einen sehr guten Eindruck von Mutter und Tochter und hat das Gefühl, dass Melanie eine sehr gute Mutter ist, die alles richtig macht. Moesha ist ein aufgewecktes und intelligentes Kind. Im Flugzeug ändert sich dann der Blickwinkel und die Geschichte wird in der Vergangenheit fortgesetzt. Dieser Rückblick ist sehr ausführlich und beschreibt Melanies gesamten Urlaub vor 6 Jahren. Anschließend werden wir zurück in die Gegenwart versetzt.

Mir hat dieses Buch wie auch schon die Blackstorm-Reihe unheimlich gut gefallen. Ich habe sogar ein paar Tränchen geweint, weil mich das Buch sooo ergriffen hat *_*. Zum Glück gibt es ein Happy-End (ich hoffe, dass darf ich verraten), denn alles andere hätte ich der kleinen Moesha nicht zumuten wollen.

Manuela Fritz hat hier wieder eine unheimlich schöne, berührende Liebes- und Familiengeschichte mit sympathischen Figuren erschaffen.

♥♥♥♥♥

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: